Posts Tagged: Schweinefleisch

Frischfleisch

Frischfleisch

Fleisch spielt in meiner Ernährung eine große Rolle und ich esse es sehr gerne. Da wurde es mal wieder Zeit den Gefrierschrank aufzufüllen. Diesmal waren Kalbskamm und Schweinekamm jeweils mit Knochen angesagt, insgesamt rund 10 kg. Der Kalbskamm freut mich ganz besonders, denn den bekommt man nicht immer.

Kalbskamm und Schweinekamm

Mit Knochen hat den Vorteil, dass ich gleich Knochen habe um eine Grandjus (das Rezept dazu findet ihr bei den Rezepten unter den Saucen) herzustellen. Die Knochen sind auch schon verarbeitet und die Soße köchelt bereits auf dem Ofen vor sich hin. Die Sauce wird auch eingefroren, so habe ich immer was zur Hand wenn es benötigt wird. Aus dem Kalbfleisch werde ich unter anderem ein Rahmragout machen, da freue ich mich schon darauf!

Schweineschulter mit Lauch

Schweineschulter ist eine leckere Angelegenheit. Heute gab es die Schulter mit knusprig gebratener Schwarte auf ein wenig Lauchgemüse. Die Schulter habe ich erst in einem Bräter von allen Seiten angebraten, dann zusammen mit Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer und reichlich frischen Kräutern (Rosmarin, Thymian, Majoran) in Alufolie gepackt und ab in den Backofen für gute 3 - 3,5 Stunden.

Den Lauch habe ich einfach in grobe Streifen geschnitten, blanchiert und dann mit ein wenig Schalotten Würfel in Butter geschwenkt. Mit Salz, weißem Pfeffer auf der Mühle und etwas Muskatnuss würzen - fertig. Noch etwas Soße dazu und anrichten.

Viel Arbeit macht solch eine Schweineschulter nicht, sie verbringt ja die meiste Zeit im Backofen. Ansonsten ist sie einfach und schnell gemacht, große Kunstgriffe sind da nicht nötig. Die Schulter war butterzart, schön saftig und mega lecker!

Riesen Schweinerei

Riesen Schweinerei – so einfach und vielfältig kann einfaches Schweinefleisch sein!

Wer sich ausschließlich mit natürlichen Lebensmitteln und Zutaten ernährt muss weder auf Geschmack, noch auf Vielfalt und Abwechslung verzichten. Das Angebot an Lebensmitteln ist nicht nur reichhaltig und vielfältig. Heute wird anscheinend vergessen, dass noch vor 100 Jahren die Menschen nichts anderes hatten als natürliche und frische Lebensmittel. Schaut man nun zurück, dann kann man nicht behaupten dass die Menschen damals schlechter gegessen haben als heute, ganz im Gegenteil. Doch eines haben sie damals mit Sicherheit: Sich wesentlich gesünder ernährt als wir das heute tun.

Wenn man einmal wie ich zu natürlichen Lebensmitteln zurück gefunden hat stellt man fest, dass man all die Fertigprodukte absolut nicht braucht und auch in keinster Weise vermisst, schon gar nicht in geschmacklicher Hinsicht. Auch benötigt man nicht wesentlich mehr Zeit für die Zubereitung der Mahlzeiten als wenn man auf industriell hergestellte Produkte zurück greift. Dabei sind selbst preiswerte, einfache und schnell zubereitete Gerichte geschmacklich eine ganz andere Dimension als das was aus der Tüte kommt. Hier ein mal ein paar Impressionen von Gerichten die aus einfachem, preiswerten Schweinefleisch zubereitet wurden. Ausschließlich aus natürlichen Zutaten und nach den Regeln von LCHF.

Dies sind nun nur einige wenige Beispiele an Gerichten, die man alleine aus Schweinefleisch herstellen kann. Es gibt aber einen kleinen Endruck, wie unendlich abwechslungsreich man sich mit natürlichen Lebensmitteln ernähren kann und zeigt auch, dass man keinerlei Chemie oder Fertigprodukte benötigt. Auch bedarf es keiner nennenswerter KH um sich schmackhaft und abwechslungsreich zu ernähren.

Was es gar nicht braucht, sind irgendwelche Nachbauten oder Ersatzrezepte. Solche Beispiele zeigen auch deutlich, woraus LCHF wirklich besteht, nämlich ganz normalen natürlichen Lebensmitteln. Man lässt einfach bei der Zubereitung der Mahlzeiten das weg, was nicht zur LCHF Philosophie gehört.

Schweinefilet mit Zwetschgensoße

Heut gab es Schweinefilet. Schöne Pfifferlinge hatt ich auch bekommen, aber heute wurde es eher fruchtig. Da auch sehr schöne frische Zwetschgen da waren und davon reichlich, habe ich heute eine Zwetschgensoße zum Schweinefilet gemacht.

So sah das dann aus:

schweinefilet-pflaumensosse-001-800

 

Das Schweinefilet wurde am Stück gebraten, leicht rosa, so wie ich es am liebsten mag. Die Soße bestand aus frischen Zwetschgen, Rotwein, Portwein, etwas Cognac, Grandjus, Zimt, Sternanis und Ingwer. Gewürzt wurde mit Salz und Pfeffer aus der Mühle und einem Hauch Chilli.

Diese fruchtige Soße passt hervorragend zum Schweinefilet. Wer gerade abnehmen möchte sollte sie allerdings besser lassen, denn die Zwetschgen haben doch ein paar KH. Das war mega lecker und richtig schnell gemacht …

 

Share Button

Nachschlag …

Weil der Schweinerücken gestern dermaßen lecker war, geb es heute einen Nachschlag. Mit einem Feldsalat mit Paprika und Speck.

Das sah dann so aus:

 

schweineruecken-feldsalat-01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schweineruecken-feldsalat-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein wenig Jus dazu, mehr braucht es nicht. Die KH sind nicht der Rede wert, wer noch welche sparen möchte, lässt das bisschen Paprika auch noch weg.

 

 

 

Share Button