Posts Tagged: LCHF BUCH

ENTPUPPT – von Annika Rask

Suddas Buch über ihren LCHF Weg

obwohl ich mit zu den Ersten gezählt habe, die Suddas Buch in den Händen hielten, komme ich erst jetzt dazu, etwas darüber zu schreiben, schließlich musste ich es erst einmal lesen. Doch da lag das Problem, denn Zeit ist bei mir im Moment wirklich Mangelware, aber ich habe es endlich geschafft.

Wer von uns LCHF-lern kennt Sudda Sudda und ihren Blog nicht? Viele, die heute nach LCHF leben, haben durch ihren Blog zu LCHF gefunden. Sie ist sozusagen ein LCHF Urgestein der ersten Stunde in Deutschland und geht seit rund 5 Jahren ihren Weg. Diesen beschreibt sie recht anschaulich in ihrer kurzweiligen Art und Weise wie wir sie aus ihrem Blog kennen. Ich kann nur sagen liebe Annika, ein rundum gelungenes Werk, das eine hilfreiche Lektüre für alle darstellt, die sich für LCHF als Ernährungsform interessieren. Auch für diejenigen die abnehmen möchten gibst Du viele interessante Tipps und Hinweise. Hier hätte ich mir teilweise eine etwas deutlichere Sprache und Ausdrucksweise gewünscht, aber unsere Annika ist da eher die Frau der leiseren Töne, was ja nicht verkehrt ist. In vielen Passagen und Gedanken die sie beschreibt erkennt man sich wieder, hat immer wieder diese "stimmt, ist bei mir genauso" Momente. Was für mich persönlich ganz wichtig ist: Annika hat es vorgemacht, sie hat selbst rund 50 kg verloren. Auch wird in dem Buch recht deutlich, dass es nicht nur Höhen gibt, sondern auch Tiefen. Aber dazu gibt es natürlich viele nützliche Anregungen, wie man die Täler überwindet und sich immer wieder neu motiviert.

Was ich mir vielleicht auch gewünscht hätte, wären vielleicht ein paar mehr Rezepte oder Anleitungen gewesen, wie man LCHF mit natürlichen Lebensmitteln im Alltag umsetzt. Doch das hätte dann sicher den Rahmen gesprengt und der Focus liegt hier auf Suddas Weg und Erfolg. Ich denke das Buch wird vielen Mut machen und zeigen, was man mit LCHF erreichen kann, wenn man es konsequent umsetzt. Was ich gut finde ist auch, dass Sudda die Stolperfallen anspricht in die man tappen kann, gerade am Anfang! Auch die vorher / nachher Beispiele zeigen sehr eindrucksvoll, was man mit einer gesunden Ernährung erreichen kann.

Fazit: Ein sehr gelungenes Buch, kurzweilig und interessant geschrieben. Es macht nicht nur Spaß beim Lesen, sondern gibt viele hilfreiche Informationen für Menschen, die etwas verändern möchten an ihrer Ernährung und auch für die, die auf gesunde Art und Weise abnehmen wollen oder müssen.

Entpuppt findet ihr übrigens auch unter meinen Buchempfehlungen.

Suddas Blog findet ihr HIER
, wer ihn noch nicht kennt, sollte unbedingt mal reinschauen.

Bleibt mir nur noch dir zu gratulieren liebe Annika, ein rundum gelungenes Werk (was anderes habe ich von dir auch nicht erwartet). Aus eigener Erfahrung weiß ich wie viel Arbeit und schlaflose Nächte in solch einem Buch stecken. Ich wünsche dir daher allen Erfolg der Welt mit Entpuppt!

Hier findet ihr das Buch und könnt es auch gleich bestellen wenn ihr mögt:

Einzeltäterin oder Angriff des Forums?

Unter dem Titel „Offenes Wort an Kathi Nicolai“ war noch ein Teil III und eventuell auch Teil IV geplant. Doch bin ich hier mit Heinrich einer Meinung, einer Fortsetzung bedarf es wirklich nicht. Worum es Kathi mit ihrer Schmähkritik ging oder geht, darüber kann sich jeder sein Urteil bilden. Ich denke es ist unschwer zu erkennen, dass es sich um einen ziemlich dreisten Versuch von Verleumdung und versuchtem Rufmord handelt. Dies wird jedem klar sein, der die „Rezension“ gelesen hat, oder liest, da bedarf es keiner weiteren Worte. Mit auch nur halbwegs sachlicher Kritik hat das nun wirklich nichts zu tun. Geschadet hat sich Kathi damit selbst am meisten, und auch dem Forum von Nicole, in dem sie Moderatorin ist, hat sie großen Schaden zugefügt.

Ein Beigeschmack bleibt jedoch bei der ganzen Angelegenheit. Da Kathi wie gesagt Moderatorin in Nicoles Forum ist, stellen sich hier zwangsläufig mehrere Fragen.

Die erste Frage ist natürlich, ob Kathi diese Schmutzkampagne alleine durchgezogen hat, oder ob diese Aktion durch die Forenleitung gedeckt war? Auffällig war natürlich, wie viele Unterstützer/innen sie bei ihrer Aktion auf amazon hatte, und das innerhalb kürzester Zeit. Ein Schelm wer böses dabei denkt und ein wenig spekuliert, wo diese Helferlein denn wohl so schnell herkamen? Auch drängt sich die Frage auf, weshalb aus Nicoles Forum keinerlei Reaktionen auf Kathis Schmutzkampagne kamen, immerhin ist sie Moderatorin, und repräsentiert das Forum somit auch nach außen. Wäre es eine eigenmächtige Aktion von Kathi gewesen, die ohne das Wissen von Nicole gestartet wurde, dann hätte kurz nach Erscheinen eine Reaktion kommen müssen, sei es nun eine Stellungnahme oder eine Distanzierung. Aber bis heute kam nichts, null, niente, nada, die Angelegenheit wird schlicht und ergreifend totgeschwiegen.

Diese Tatsache und dieses Verhalten macht natürlich nicht nur mich persönlich nachdenklich. Ich betreibe selbst ein Forum, und eines ist sicher: Würde ein Moderator oder eine Moderatorin meines Forums öffentlich eine solch miese Kampagne starten, dann wüsste ich, was ich zu tun hätte und jeder andere Admin wüsste das auch. Es gäbe für mich persönlich nur zwei Gründe, in solch einer Situation nicht einzugreifen und nicht zu handeln:

1. Die Aktion war mit mir abgesprochen und von mir genehmigt
2. Die Aktion war von mir initiiert, evtl. sogar unter Mitwirkung des ganzen Teams

Die Tatsache, dass hier auch nach fast zwei Wochen nichts passiert ist führt natürlich dazu, dass nicht nur ich mich frage was wohl der Grund für dieses Schweigen ist. Beantworten kann ich diese Frage nicht, die muss sich jeder für sich selbst beantworten.

Unterm Strich denke ich, dass Kathi sich selbst und Nicoles Forum den größeren Schaden zugefügt hat. Über mein Buch werden sich die Leser ihr eigenes Urteil bilden, da bin ich mir sicher. Und über Kathis Aktion selbst und auch das Verhalten von Nicole als Admin ihres Forums in dieser Angelegenheit, werden sich die Menschen ihre eigenen Gedanken machen und ihre eigenen Schlüsse ziehen. Das Schweigen wird sicherlich seine Gründe haben …

 

 

Share Button

Schnödes Huhn & gewöhnlicher Fisch! Teil I

Da Kathi Nicolai als Moderatorin des Forums lchf.de die Rezepte in meinem Buch „Schlank & gesund durch mehr Fett“ als schnödes Huhn und gewöhnlichen Fisch bezeichnet hat, wollen wir uns nun einmal anschauen, was sie damit meint. Und wir wollen einmal vergleichen, was denn Kathi als Moderatorin in ihrem Forum an kulinarischen LCHF Köstlichkeiten so zu bieten hat. Dann kann der geneigte Leser sich besser ein Bild machen, wie kompetent ihre Kritik ist …

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ein Huhn für mich keinesfalls schnöde ist, sondern eine wahre Köstlichkeit sein kann, wenn es richtig zubereitet wird. Ebenso verhält es sich mit Fisch. Was ist bei Fisch gewöhnlich? Ist eine Forelle, ein Seelachs oder ein Lachs gewöhnlich? Für mich nicht, denn aus jedem Fisch kann man ein leckeres Gericht herstellen.

Außerdem ging es mir in meinem Buch darum den Menschen zu zeigen, wie man LCHF richtig in der Küche umsetzt, und wie einfach es ist, mit frischen, natürlichen Zutaten zu kochen. Die meisten von uns werden wohl nicht täglich Trüffel, Wachteln oder Hummer auf dem Teller haben, da scheinst du doch eher eine Ausnahme zu sein. Und wie schon erwähnt, das Buch soll auch kein Kochbuch für verwöhnte Gourmets sein …

Liebe Kathi, ich weiß ja nicht, welche erlesenen Gaumenfreuden du dir täglich auf den Teller legst, wenn dir meine Rezepte zu gewöhnlich sind. Auch finde ich es sehr schade, dass du diese Geschmackserlebnisse nicht mit uns anderen LCHF-lern teilst, und uns diese vorenthältst. Weder in deinem Blog, noch in eurem Forum finde ich da entsprechende Rezepte von dir. Wo sind die Rezepte von Austern, Hummer, Steinbutt oder Seeteufel? Wo sind die Rezepte von Rehnüsschen, Fasan, Wachtel oder Cobe Rind? Wo lese ich etwas von Jakobsmuschel, Languste, Kaviar, Trüffeln und Morcheln? Und wo sind die Rezepte von Terrinen, Galantinen, Pasteten oder Soufflees?

Auch wundert mich, dass ein Gourmet mit derart hohen Ansprüchen und Kenntnissen so auffallend still ist, wenn mal jemand bei euch fragt, wie denn eine Jakobsmuschel zubereitet wird. Merkwürdig ist auch, dass meine Rezepte dir zu gewöhnlich sind, es dir aber schon zuviel Aufwand bedeutet, eine Brühe oder Soße selbst herzustellen, wie passt denn das zusammen? Und wenn ich sehe, dass für dich warmes Wasser mit reingeraspeltem Gemüse eine leckere Suppe darstellt, dann fällt es mir doch sehr schwer, deine Ansprüche auch nur halbwegs ernst zunehmen.

Aber schauen wir uns doch einmal meine schnöden und gewöhnlichen Rezepte an, damit die Leser wissen, wovon du redest. Alleine die Aussage von Kathi „statt dessen nur schnödes Huhn & gewöhnlicher Fisch“ ist mal wieder eine ihrer dreisten Lügen, denn die über 110 Rezepte bestehen natürlich nicht nur aus Huhn & Fisch, aber das kann sich sicherlich jeder bereits denken. Um genau zu sein, es sind 6 Rezepte von Huhn und Pute und 12 Fisch Rezepte. Aber hier im ersten Teil schauen wir uns einmal gezielt die Beispiele von Huhn und Fisch an, in der Fortsetzung gehe ich dann näher auf die anderen schöden und gewöhnlichen Rezepte ein.

 

Schnödes Huhn …

Coq au Vin

Ein klassisches Rezept, zubereitet ausschließlich mit natürlichen, frischen Zutaten! Für mich ist das einfach nur lecker, und schnell gemacht ist es auch.

coq-au-vin-002-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hähnchenschenkel knusprig gebraten …
Einfach und schnell gemacht, und ich frage mich, was daran schnöde sein soll?

 

haehnchen-schenkel-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Putenschnitzel in Currysoße …
Auch Pute ist nicht nur Natur pur, sondern schmeckt klasse.

 

putenschnitzel-paprika-800-002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschnetzeltes von der Pute
Für Kathi leider zu schnöde …

 

pute-geschnetzelt-curry-800-001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Und nun den gewöhnlichen Fisch …

Lachsragout in Minkürbis
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir ein solch gewöhnliches Fischgericht nicht jeden Tag gönne. Da beneide ich Kathi um ihre Gaumenfreuden wie z.B. ihr heißes Wasser mit geraspeltem Gemüse …

lachs-ragout-zucchini-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heilbutt auf Spinat
Auch dieses gewöhnliche Gericht gibt es bei uns nicht jeden Tag

 

scholle-krebs-800-003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebratene Jakobsmuschel
Noch so ein arme Leute Essen …

 

jm01-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schollenröllchen auf bunten Gemüsen
Auch nix besonderes, zumindest nicht für Kathi …

 

scholle-roellchen-800-001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meeresfrüchte in Krebssoße
Bekommt man in der Art sicherlich in jeder Kantine, zumindest wenn man Kathis Aussagen Glauben schenkt …

 

meeresfruechte-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lachsstreifen mit Salat
Mir schmeckts …

 

lachsstreifen-salat-800-002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebackene Forelle mit gerösteten Mandeln
Ein Klassiker den ich liebe!
Wegen der KH der Mandeln gönne ich mir das jedoch nur recht selten.

 

forma-01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Gerichte in meinen Buch sind ausschließlich mit frischen und natürlichen Zutaten hergestellt, so wie es sein sollte. Es wurden keinerlei Fertigprodukte benutzt, keine Süßstoffe und erst recht keine Geschmacksverstärker oder sonstige künstlichen Aromen. Sauberes, ehrliches Handwerk und zu 100% LCHF. Hier kann sich nun jeder ein Bild machen, wie schnöde das Huhn ist und wie gewöhnlich der Fisch. Auch könnt ihr euch ein Urteil bilden, über die schlechte Qualität der Bilder, die ja auch von Kathi bemängelt werden. Oder sollte man lieber sagen: in den Dreck gezogen?

Nun hat jeder die Möglichkeit zu vergleichen, und jeder kann sich sein eigenes Bild über die Qualität der Rezepte machen!

Kathis erlesene Gaumenfreuden findet ihr unter anderem in ihrem Blog HIER, oder im Forum, in dem sie Moderatorin ist HIER im Rezepteteil. Allerdings müsst ihr da ein wenig suchen, viele sind es nicht von Kathi, und Rezepte ohne nicht LCHF konforme Zutaten sind noch seltener. Dafür aber einige Kuchen und Süßkram Rezepte, die jedoch mit LCHF nicht viel zu tun haben!

Ich bin mir wirklich bewusst, dass meine Rezepte mit ihren anspruchsvollen Gourmet Kreationen nicht mithalten können, aber vielleicht kann ich von ihr ja noch was lernen, zumindest beschreibt sie recht schön, wie man es nicht machen sollte …

In den nächsten Teilen schauen wir uns den schnöden Salat und gewöhnliches Fleisch an …

Share Button

Offenes Wort an Kathi Nicolai – Teil II

Weiter mit Teil II …

Irgendwie ist es nicht einfach einen Anfang zu finden, denn es gibt eine Menge zu deiner / eurer Diffamierung zu sagen, Rezension möchte ich das wirklich nicht nennen. Aber wir haben ja Zeit, und können uns Schritt für Schritt damit auseinandersetzen. Dass ich eurem Forum ein Dorn im Auge bin, merkt ja jeder Blinde, dazu muss man nicht studiert haben. Doch irgendwo frage ich mich manchmal, was ich euch getan habe, außer dass ich sauberes LCHF lebe und vertrete, und mit eurem weichgespülten Zucker, Mehl und Kuchen LCHF nicht klar komme. Bei mir hat das alles nicht funktioniert, und der Erfolg kam bei mir erst, als ich mich wirklichem LCHF zugewandt habe, so wie ich es auch in meinem Buch vertrete.

Habt ihr vielleicht Angst, dass diejenigen, die mein Buch gelesen haben merken könnten, dass LCHF nicht aus Fertigsoßen, gekörnter Brühe oder sonstigen Fertigproduken besteht? Weder bei Skaldeman, noch bei anderen wirklichen LCHF-lern werdet ihr irgend etwas von den Fertigprodukten finden, weil es einfach mit LCHF nicht zu tun hat. Aber dazu komme ich später noch. Schauen wir uns erst einmal Kathis Versuch bei Amazon an, mein Buch zu diffamieren:

@Zitat Kathi Nicolai: Dieses Buch ist keinen einzigen Cent wert. Die mangelhafte Qualität des Buches spiegelt geradewegs den Inhalt wieder.

Das möchte ich mal unkommentiert lassen, denn da werden sich die Leser ihr eigenes Urteil bilden!

 

@Zitat Kathi Nicolai: Es gibt nur den Weg des Schreibers. Wenn etwas nicht funktioniert, dann hat nur Mensch Schuld durch Ausnahmen von den LCHF-Regeln. Dass aber z.B. eine Schilddrüsen-Unterfunktion eine Abnahme TROTZ Regeleinhaltung verhindert, diesen Weitblick besitzt der Schreiber nicht.

Das Buch heißt im Untertitel: Wie ich mit LCHF über 50 kg abgenommen habe …
Natürlich geht es in dem Buch über meinen Weg, denn der hat dazu geführt, dass ich mittlerweile 54 kg abgenommen habe, und meine Gesundheit wiedererlangt habe. Diese Tatsache scheinst du – wie vieles andere auch – wohl überlesen zu haben.

Wenn es nicht funktioniert, kann das viele Ursachen haben, im Buch habe ich geschrieben, was bei mir nicht funktioniert hat. Eigenartiger Weise deckt sich das weitestgehend mit den Erfahrungen anderer erfolgreicher LCHF-ler.

Warum sollte ich auf Probleme mit der Schilddrüse hinweisen? Nur weil das bei euch ein gerne hergenommener Grund dafür ist, wenn jemand nicht abnimmt? Wer Probleme mit der Schilddrüse hat, der hat diese Probleme bei jeder Ernährungsform, völlig unabhängig von LCHF.

@Zitat Kathi Nicolai: Die Rezepte sind eine Mogelpackung: 9 (NEUN!) Seiten in Folge wurde die Zubereitung einfach nur kopiert und wieder eingefügt! Auch bei weiteren Rezepten ist dieses Vorgehen zu finden. Eine Unverschämtheit für diesen Preis. Zudem werden schön niedrige Kohlenhydratmengen angegeben, die sich jeweils nur auf 100g des Rezeptes beziehen. So glaubt der Leser erst mal, das Rezept ist spitze. Nur: Wer wird von 100g satt? Futtert man das ganze Rezept, sind dann locker über 4g pro Mahlzeit zusammen, die übrigens den dogmatisch ausgelegten LCHF-Regeln des Schreibers widersprechen.

Reine Polemik. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob du die Rezepte wirklich gelesen hast. Warum ich die Nährwerte je 100 g angebe, und nicht je Mahlzeit, habe ich im Buch ausführlich beschrieben und begründet. Solche Dinge überliest du natürlich, denn dir geht es ganz offensichtlich nicht um sachliche Kritik, sondern lediglich darum, das Buch schlechtzureden!

Eines ist sicher: Die Rezepte (über 110 Stk.) sind handwerklich absolut korrekt, und ausschließlich mit frischen, natürlichen Zutaten, also 100% reines LCHF! Das kannst du gerne in jedem Lehrbuch nachlesen.

Nur in dem Zusammenhang drängt sich mir die Frage auf, wie es denn mit Nährwerteangaben bei deinen / euren Rezepten im Forum aussieht? Abgesehen davon haben 90% eurer Rezepte entweder generell nichts mit wirklichem LCHF zu tun, oder enthalten Zutaten, die nicht zu LCHF gehören.  Habt ihr solche Angst, dass den Leuten das auffallen würde, wenn sie mein Buch gelesen haben und erfahren, wie LCHF richtig umgesetzt wird? Aber zu dem Thema komme ich später noch sehr ausführlich.

@Zitat Kathi Nicolai: Denn: Der Schreiber widerspricht sich immer wieder. Beispiel: Einerseits benötigt man doch keine Ersatzprodukte, die man selber nachkocht, andererseits liest man: was wäre ein Burger ohne Ketchup, samt passendem Rezept für dieses Lchf-konforme Ersatzprodukt.

Auch hier gilt das Gleiche, wie oben: Entweder du verstehst das wirklich nicht, oder es geht auch hier nur darum, das Buch in den Dreck zu ziehen. Der LCHF Ketchup ist kein Ersatzprodukt, sondern LCHF konform. Er enthält ausschließlich LCHF konforme, frische und natürliche Zutaten. Das sind Tomaten, Speck, Knoblauchöl, Salz, Pfeffer und frische Kräuter. An der Stelle würde ich nun sagen: Erst richtig informieren, dann eine Aussage machen. Aber da ich den Grund für deine falsche Darstellung kenne, kann ich mir das sparen.

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist auch, dass ihr anscheinend nicht in der Lage seid, den Leuten zu erklären, wie man frische Lebensmittel richtig zubereitet. Statt dessen gebt ihr massenweise Tipps, wo man die besten Fertigprodukte bekommt. Hollandaise ais dem Tetra Pack und Mayo aus der Tube sind da anscheinend eure Favoriten, ebenso wie die vielen Ratschläge, welchen Süßstoff man nun verwendet, oder welches Mehl. Das hat aber alles nichts mit LCHF zu tun, auch dann nicht, wenn wenn ihr nicht müde werdet, das zu behaupten. Wenn euch richtiges LCHF mit frischen Lebensmitteln zuviel Arbeit ist, oder ihr es nicht umsetzen könnt, ist das für euch ja ok. Aber hört endlich auf, diejenigen zu diskreditieren, die es richtig machen wollen. Und hört endlich mal auf diejenigen in den Dreck zu ziehen, die es richtig können.

@Zitat Kathi Nicolai: Es werden auch köstlichste Delikatessen (Taube, Ente Fasan, Languste) angeführt, in den Rezepten: Schnödes Huhn, gewöhnlicher Fisch, usw.

Diesen Satz würde ich auch nicht verstehen, wenn ich nicht den Grund kennen würde, weshalb er geschrieben wurde! Auch diese Aussage ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

Von Taube, Hummer, Languste, Ente etc. wird natürlich in dem Buch gesprochen, denn all diese Dinge sind reinstes LCHF, sofern sie frisch und unbehandelt sind. Lebensmittel, die die Natur uns schenkt. Darauf habe ich hingewiesen.

In den Rezepten schnödes Huhn und gewöhnlicher Fisch, was willst du uns damit sagen? Vorweg muss ich einmal feststellen, dass das Buch kein Kochbuch ist. Die Rezepte dienen dazu zu zeigen, wie einfach und lecker man LCHF in der Küche umsetzen kann. Dies habe ich nicht nur sehr ausführlich dokumentiert, sondern auch mit mehr als 110 Rezepten unterlegt. Und diese Rezepte sind wie oben beschrieben sauberes, reines LCHF, und das handwerklich einwandfrei umgesetzt! Es gibt tausende von Rezepten, die kann man nicht alle als Beispiele aufführen. Und dass es nicht nur Rezepte von schnödem Huhn und gewöhnlichem Fisch gibt, darauf brauche ich hier nicht hinzuweisen.

Verwundern tut mich auch ein wenig die Tatsache, dass solche Sprüche wie „schnödes Huhn“ und gewöhnlicher Fisch gerade von dir kommen? Von dir habe ich noch nicht viel brauchbares an Rezepten gesehen. Ein Kuchen Rezept nach dem anderen, vollgepackt mit nicht LCHF konformen Zutaten, oder eine angeblich schnelle Gemüsesuppe, die einen bestenfalls zum schmunzeln bringt.

Damit ihr wisst wovon ich rede, könnt ihr euch auf Kathis Blog das Rezept anschauen:

Kathis 5 Minuten Terrine

Da wird Karotte und Sellerie geraspelt, mit heißem Wasser übergossen, und ne Wurst rein geschnibbelt (vermutlich mit Geschmacksverstärker). Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer, als Krönung getrockneter Liebstöckel und getrocknete Petersilie (frisch und selbst gehackt macht vermutlich schon zuviel Arbeit!). Bei dem „Rezept“ erübrigt sich doch jeder Kommentar. Wenn ich nicht mehr drauf hätte, als geraspeltes Gemüse mit heißem Wasser zu übergießen und das dann als Suppe zu bezeichnen, dann würde ich beim Thema kochen und Rezepte den Mund nicht so weit aufreißen, denn das ist nur lächerlich.

Interessant auch in dem Zusammenhang die Tatsache, dass wenn bei euch im Forum jemand fragt, wie man denn ein Steak vom Iberico Schwein am besten zubereitet, oder wie eine Entenbrust richtig gebraten wird. Da ist die Zurückhaltung aber groß, und die kompetenten Moderatorinnen (oder sollte man besser sagen Animateurinnen, wäre vielleicht treffender) sind anscheinend nicht in der Lage, den Usern diese Fragen halbwegs richtig zu beantworten. Und du erlaubst es dir, meine Rezepte in den Dreck zu ziehen? Wie arm kann man sein! Wenn es bei einem selbst nicht reicht für die einfachsten Dinge, dann ist das keine Schande. Aber diejenigen kritisieren, die es wirklich können, wenn man selbst nicht mal eine einfache Suppe machen kann, das ist wirklich nur lächerlich! Kannst du in meinen Rezepten einen einzigen fachlichen oder handwerklichen Fehler aufzeigen? Vermutlich nicht, denn dazu müsstest du zumindest die Grundkenntnisse des Kochens beherrschen, was ich aber sehr stark bezweifle.

@Zitat Kathi Nicolai: Wen man selbst, so wie ich, nach LCHF lebt, dann schüttelt man nur noch traurig den Kopf über dieses Buch, das nur einen einzigen Weg zu LCHF zulässt: Der Weg des Schreibers. Ohne Rücksicht auf das individuelle Leben eines Anderen.

Weißt du, worüber ich den Kopf schüttle: Wenn jemand der vorgibt nach LCHF zu leben, massenweise Süßstoffe, Geschmacksverstärker und Fertigprodukte verwendet, und dann der Welt weismachen will, das sei LCHF. Kein Wunder, dass in eurem Forum die Erfolgsquote in etwa so groß ist, wie das Wahlergebnis der FDP. Und nein, daran ist nicht immer die Schilddrüse schuld!

@Zitat Kathi Nicolai: Es hätte was werden können, wenn der Schreiber nicht unbedingt der Erste auf dem Buchmarkt sein wollte. Diesen Eindruck bekommt man nämlich.
Hier handelt es sich um ein künstlich aufgeblasenes Buch, aus dem hätte was werden können, wenn es nicht innerhalb 3 Wochen (eigene Angaben des Schreibers) runtergetextet, bzw. kopiert worden wäre.

Soll ich dir was sagen: Es ist etwas geworden! Was im Buch steht, ist sauberes LCHF. Und auch die Rezepte sind sauberes Handwerk, reines LCHF und basieren ausschließlich auf natürlichen, frischen Zutaten, ob es euch nun passt oder nicht. Auch darüber werden letztlich die Leser entscheiden, und sich ihr eigenes Urteil bilden.

Deine Aussage, das Buch sei in 3 Wochen runtergetextet, ist eine besonders dreiste LÜGE von dir! An dem Buch habe ich von dem ersten geschriebenen Wort, bis zur Freigabe mehr als ein dreiviertel Jahr gearbeitet! Aber was erwarte ich von jemandem, der auf solche Art und Weise versucht ein Buch zu diffamieren. Habt ihr das wirklich so nötig? Wenn ihr wenigsten sachlich wärt, aber derart mit Dreck zu werfen und nicht einmal ansatzweise bei der Wahrheit zu bleiben, das ist einfach nur erbärmlich.

@Zitat Kathi Nicolai:Eine Empfehlung kann ich für dieses Buch nicht abgeben.
Für Anfänger und LCHF-Interessierte ist es ungeeignet, der Frust ist vorprogrammiert, da hier Beckers Weg beschrieben und beworben wird. Ohne Rücksicht auf die individuelle Situation eines Anderen. Und auch ohne einen Weg zu beschreiben, wie man sein rein persönliches LCHF findet!

Ich persönlich kann dieses Buch sehr empfehlen, gerade Anfängern und Menschen die wissen wollen, wie man LCHF in der Küche richtig umsetzt. Denn das Buch zeigt, wie LCHF richtig funktioniert, und vor allem, worauf man als Einsteiger achten sollte.

Eines kann ich euch sagen, das habe ich schon einmal geschrieben: Wenn ich mich nicht von den Ratschlägen eurer ach so kompetenten Moderatorinnen verabschiedet hätte und meinen eigenen Weg gefunden hätte, dann würde auch ich vermutlich heute noch weit über 100 kg auf die Waage bringen. So aber habe ich es geschafft, dass mir die Waage heute geschmeidige 79 kg anzeigt. Und das ist mir nur gelungen, als ich mich von eurem Süßstoff und Fertigprodukte LCHF verabschiedet hatte und mich natürlichen, frischen Lebensmitteln zugewandt habe, so wie z.B. ein Herr Skaldeman das auch gemacht hat und auch in seinen Beiträgen und Büchern beschreibt.

Bei Skaldeman habe ich nirgendwo etwas gelesen von Süßstoffen, Brotersatz und Kuchen. Im Gegenteil, Skaldemann empfielt sogar, in Abnehmphasen Salat und Gemüse lediglich als Dekoration zu verwenden.

Wenn man sich mit Kritik so weit aus dem Fenster lehnt wie du das tust, dann wäre es von Vorteil, dass man von der Materie zumindest ansatzweise etwas versteht.

Teil III folgt in Kürze ….

Share Button

LCHF Buch jetzt auch als eBook

Das LCHF Buch Schlank & gesund durch mehr Fett ist ab sofort auch als eBook und in der Kindle-Version erhältlich.

Schlank & gesund durch mehr Fett ISBN 9783848245925

Schlank & gesund durch mehr Fett ISBN 9783848245925

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei amazon und im iStore ist es schon gelistet, in den anderen eBook-Stores wird es kurzfristig erscheinen.

Hier der Link zur Kindle-Version bei amazon.de:

Share Button

LCHF Buch international …

Soeben erfahre ich vom Verlag, dass das LCHF Buch „Schlank & gesund durch mehr Fett“ nun auch international lieferbar und verfügbar ist.

So kann das Buch nun auch in den USA, Kanada, Großbritannien etc. bestellt werden.

In den nächsten Tagen wird auch die Ebook Version verfügbar sein.

 

 

Share Button

Frisches Schweinefilet …

Frisches Schweinefilet …

Das Schweinefilet ist in meinen Augen eines der besten Fleischstücke! Zart, saftig, geschmackvoll, was will man mehr. Und vielseitig ist es auch, es bieten sich unzählige Möglichkeiten, was man damit alles anstellen kann. Ob es nun schnell gehen soll, oder man gerne etwas ganz besonderes zaubern möchte, es stehen wirklich alle Türen offen. Doch was ist zu tun, wenn man nun ein schönes Filet vor sich liegen hat?

Frisches Schweinefilet, so wie es vom Metzger kommt ...

Nun heißt es erst einmal, das Fleisch zu parieren, also von Sehnen etc. befreien, dies macht man mit einem Scharfen Messer. Ist das passiert, teilt man das Filet in Portionen, wobei es da verschiedene Möglichkeiten gibt. Meist schneidet man beim Schweinefilet Medaillons, man kann es aber auch im Ganzen braten, und dann in Scheiben schneiden. Die Stücke, die keine vernünftiges Stück ergeben, die schneidet man als Geschnetzeltes. Das kommt dann dabei raus:

Nun braucht man nur noch das Fleisch braten, und eine leckere Soße dazutun. Hier habe ich mal eine Soße mit frischen Champignons gemacht, und das Fielt einmal am Stück gebraten, und einmal als Medaillons.

Ihr seht also, das Schweinefilet ist eine leckere Angelegenheit, und vor allem 100% LCHF! Das Fleisch enthält keine KH, und die Soße auch nicht, oder nur minimal.
Über 100 Rezepte, wie lecker LCHF sein kann, und vor allem wie man LCHF richtig in der Küche umsetzt findet ihr in meinem Buch "Schlank und gesund durch mehr Fett", das in den nächsten Tagen erscheint.

Warten auf das LCHF Buch …

Nun wird es langsam ernst, und das Warten wird bald ein Ende haben! Wenn nun nichts unvorhergesehenes mehr dazwischen kommt, wird mein Buch im Laufe der nächsten Woche erscheinen! Ich muss zugeben, ich bin wahnsinnig gespannt, das erste Exemplar in Händen zu halten!

 

LCHF Buch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch besteht aus drei Teilen:

1. Meine Geschichte und mein persönlicher Weg mit LCHF

2. LCHF und seine Grundlagen, wobei ich dem Bereich Abnehmen mit LCHF besondere Aufmerksamkeit geschenkt habe

3. Die Umsetzung von LCHF in der Küche. Hier beschreibe ich sehr umfangreich, wie man LCHF umsetzen kann, und liefere auch gleich mehr als 100 leckere LCHF Rezepte dazu.

Gerade mit den Rezepten möchte ich zeigen, wie einfach es in der Praxis sein kann, LCHF richtig lecker umzusetzen.

Der Countdown läuft ….

In wenigen Tagen wird es soweit sein! Und wenn ich ehrlich bin muss ich gestehen: Ich kann es kaum erwarten!

 

 

 

Share Button

Mein erstes Buch ist fertig!

Nachdem ich über meinen Weg mit LCHF im Blog und meinem Forum seit Beginn berichtet habe, hab ich nun mein erstes Buch geschrieben. Darin beschreibe ich meine Geschichte, meinen Weg mit LCHF, und meine Art LCHF zu leben und umzusetzen. Natürlich zeige ich auch mit über 50 Rezepten wie einfach und lecker man LCHF in der Küche umsetzen kann, und dass es kein Hexenwerk ist, nach LCHF leckere Gerichte zu kochen.

 

LCHF Buch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit LCHF hat sich mein ganzes Leben verändert! Ich habe nicht nur über 50 Kg abgenommen, sondern auch viele gesundheitliche Verbesserungen erfahren. In dem Buch schildere ich meine Version von LCHF, beschreibe womit ich Erfolg hatte, und möchte all denen Mut machen, die in einer ähnlichen Situation sind wie ich es einmal war. LCHF hat mir mein gesundes, schlankes Leben wiedergegeben, hat aus mir einen neuen Menschen gemacht. Mit meinem Buch möchte ich zeigen, wie einfach das mit LCHF sein kann, denn was ich erreicht habe, kann jeder erreichen der es wirklich will!

 

 

 

Erhältlich wird das Buch voraussichtlich innerhalb der nächsten 3 Wochen sein, als gebundene Version und auch als Ebook.

 

 

 

 

 

 

 

Share Button