Sauce Remoulade

Sauce Remoulade

Als Ableitung der Mayonnaise ist eine Sauce Remoulade recht schnell gemacht. Bei der Remoulade verwende ich ähnlich wie bei anderen Ableitungen auch eine selbst gemachte Mayonnaise aus Eigelb. Die Variante mit Vollei ist hier weniger geeignet weil die Remoulade dann doch zu flüssig wird.

Was gehört in die Remoulade nun hinein?

frische Kräuter: Petersilie, Schnittlauch und Kerbel, wobei ich auch sehr gerne Dill, Liebstöckel und / oder Bärlauch verwende. Kommt halt immer auch drauf an, was ich gerade zur Hand habe.

Dann fein gehackte Gewürzgurke, Kapern und Sardellenfilets. Meist gebe ich noch fein gehackte Eier dazu, die gehören zwar nicht in die klassische Remoulade, schmeckt aber einfach lecker.

Abgeschmeckt wird mit etwas Essig und / oder Zitronensaft (ich nehme von beidem ein wenig), Salz, Pfeffer aus der Mühle und einen Hauch Cayennepfeffer. Mit dem Salz etwas vorsichtig sein, denn die Sardellenfilets sind recht salzig.

Wer mag, kann noch fein gehackte Zwiebeln bzw. Schalotten dazugeben, dann sollte die Remoulade allerdings gleich aufgebraucht werden.