Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/15/d670235572/htdocs/lchf-blog-2014/wp-content/plugins/siteorigin-panels/inc/styles-admin.php on line 390

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/15/d670235572/htdocs/lchf-blog-2014/wp-content/plugins/arconix-faq/includes/metabox/init.php on line 746
Essen an Weihnachten

Essen an Weihnachten


Warning: Illegal string offset 'filter' in /homepages/15/d670235572/htdocs/lchf-blog-2014/wp-includes/taxonomy.php on line 1442

Essen an Weihnachten

Momentan denke ich gerade darüber nach, was es an den Feiertagen dieses Jahr zu essen gibt. Gut, an 2 Tagen ist das Thema geklärt, am heiligen Abend und am 1. Feiertag.

Heilig Abend gab es vor LCHF traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat, doch dann fiel der Kartoffelsalat weg und Würstchen ohne Zusatzstoffe zu finden ist schier aussichtslos. Selbst wenn, macht es ohne den Kartoffelsalat keinen Sinn mehr. Daher haben wir auf auf Fisch gewechselt, allerdings kalten Fisch! Geräucherte Forelle, Räucherlachs und Garnelen / Krabben Cocktail, wobei man bei mir wirklich aufpassen muss, dass man von den Garnelen und Krabben etwas abbekommt.

Am ersten Feiertag ist die Gans auf dem Plan, allerdings seit 2 Jahren keine ganze Gans mehr. Für uns Beiden ist das einfach zuviel, da essen wir 3 Tage dran. Also gibt es eine schöne große Keule und eine ganze Brust mit Knochen, Funktioniert hervorragend, gerade die Menge, die wir an einem Tag essen. Stellt sich lediglich noch die Frage nach der Beilage, aber die wird spontan nach Angebot entschieden, wenn es denn soweit ist.

Fisch gibt es an Heilig Abend, Geflügel am 1. Feiertag, also wird es am 2. Feiertag wohl auf Fleisch hinauslaufen. Doch die Auswahl ist derart groß, dass es uns schwer fällt, eine Entscheidung zu treffen. Einerseits tendiere ich zu Rinderfilet oder Entrecote, aber der Gedanke an Wild geht mir auch nicht aus dem Kopf. Ein schöner Rehrücken oder Medaillons vom Hirsch würde mich schon anmachen. Dann spuckt auch noch der Lammrücken durch den Kopf. Irgendwie ist es mal wieder nicht so einfach sich zu entscheiden, aber es sind ja noch fast drei Wochen Zeit. Problem dabei ist, dass es zu viele Möglichkeiten gibt!

Comments are Disabled