Was ist eigentlich dieser Skaldeman?

Was ist eigentlich dieser Skaldeman?

Der Skaldeman ist nichts anderes als der Wert, der sich aus der Berechnung des Verhältnisses von Fett zur Summe aus KH und Protein ergibt, nach den Erkenntnissen von Sten Sture Skaldeman. Der Hintergrund ist der, dass gerade in Phasen in denen man abnehmen möchte, der Fettanteil in Gramm höher sein sollte, als die Summe der enthaltenen KH und des enthaltenen Proteins.

Berechnet wird dabei so:
Fett in Gramm : (KH + Protein) in Gramm
Habe ich nun mehr Gramm Fett als die Summe von KH und Protein, ergibt sich zwangsläufig ein Wert über 1

positives Beispiel:
88 g Fett : (6 g KH + 58 g Protein)
daraus ergibt sich:  88:64 = ein Skaldeman von 1,375

negativ Beispiel:
45 g Fett : (4 g KH + 58 g Protein)
daraus ergibt sich:  45:52 = ein Skaldeman von 0,865

Ein Wert ab 1,2 (oder höher) gilt als optimal. Oder man ganz einfach ausgedrückt: Jede einzelne Mahlzeit sollte mehr Fett in g beinhalten, als die Summe von KH und Protein in Gramm! So einfach ist das!

Was oft übersehen wird: Der Anteil Fett sollte pro Mahlzeit stimmen, nicht nur in der Tagesbilanz! Oft sieht man in Tagesplänen dass zwar in der Summe aller Mahlzeiten der Fettanteil hoch genug ist, sprich der Skaldeman stimmt. Schaut man aber die einzelnen Mahlzeiten an, dann sind unter Umständen von 3 Mahlzeiten eine in Ordnung, bei den beiden anderen stimmt das Verhältnis jedoch nicht. Dies sollte nicht passieren.  Der Fettanteil sollte in jeder einzelnen Mahlzeit stimmen.

Was das Abnehmen angeht, gilt eine einfache Faustregel:
Liegt der Skaldeman pro Mahlzeit bei 1,2 oder höher, nimm man ab
Liegt er darunter, nimmt man nicht ab oder man nimmt sogar zu (bei Werten unter 1,0)